Dozenten & Referenten

Ihnen macht es Freude, Praxiswissen zu vermitteln? Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet? Sie leiten bereits erfolgreich Seminare zu einem Ihrer Themen oder trainieren Kollegen oder andere Menschen?

Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen und Sie vielleicht bald als Dozenten bei den Praxisseminaren des Behörden Spiegel vorstellen zu dürfen. Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an: praxisseminare(at)behoerdenspiegel.at

______________________________________________________________________

Jasmin Berghammer, MSc, leitet seit Januar 2017 die IÖB-Servicestelle der Bundesbeschaffung GmbH. Sie ist seit 2014 dort tätig und war intensiv in den Aufbau und die Entwicklung der innovativen öffentlichen Beschaffung involviert. Berghammer hat an der Johannes Kepler Universität in Linz Sozialwirtschaft studiert und einen Zertifizierungslehrgang in Innovation and Product Management absolviert.

______________________________________________________________________

Alexander Burtscher, MPA, ist Co-Gründer und Geschäftsführer von Wonderwerk Consulting. Wonderwerk ist eine Kombination aus Organisationsberatung, Service Design Studio und Innovationslabor. Vor der Gründung von Wonderwerk war er als Unternehmensberater tätig mit dem Branchenfokus öffentliche Verwaltung und Sozialwesen. Alexander Burtscher hat an der Universität St. Gallen Volkswirtschaft studiert und einen Master of Public Administration an der LSE in London und an der SciencePo in Paris absolviert.

______________________________________________________________________

Mag. Alexander Grünwald, MPA, ist Referent für Wirkungsorientierung und Verwaltungsinnovation im österreichischen Bundeskanzleramt mit mehrjähriger Erfahrung im Projektmanagement im öffentlichen Sektor und in der Privatwirtschaft. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Wirkungsorientierte Verwaltungssteuerung, Innovation & Change Management sowie Wissensmanagement. Er ist Vortragender an der FH Campus Wien, der Verwaltungsakademie des Bundes und am Controller Institut.

______________________________________________________________________

Mag. Agnes Hanel, Studium der Erziehungswissenschaft in Wien mit den Schwerpunkten Berufspädagogik und Erwachsenenbildung. Langjährige lehrende Tätigkeit in einer Ausbildungseinrichtung für Pflegepersonal. Seit 1997 in unterschiedlichen Funktionen im Gesundheits- und Sozialbereich der Stadt Wien tätig. Seit 2007 Leitung der Abteilung Personalentwicklung im Fonds Soziales Wien. Verantwortlich für die Schwerpunktthemenbereiche Recruiting und Employer Branding, Führungsinstrumente, Kompetenzentwicklung und Qualifizierung, Führungskräfte und Fachkräftenachwuchsplanung, Lehrlingsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement inkl. ArbeitnehmerInnenschutz, Beratung und  Betreuung behinderter MitarbeiterInnen. Referentin in der Verwaltungsakademie der Gemeinde Wien zum Thema Personalentwicklung und Qualifizierung.

______________________________________________________________________

Ing. Markus Hoffmann, BSc MA, absolvierte die Studiengänge Integriertes Sicherheitsmanagement (Bachelor) und Risk Management and Corporate Security (Master). Schon während des Studiums arbeitete er für die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH. Seit kurzem leitet er die Unternehmensorganisation der AGES mit den Themen Organisation, Projekt-, Sicherheits- und Unternehmensrisikomanagement.

______________________________________________________________________

Mag. Ulrike Huemer, 1977 in Freistadt geboren. Nach dem Oberstufenrealgymnasium in Bad Leonfelden studiert sie von 1995 bis 2000 Rechtswissenschaften an der Universität Linz. Nachdem sie zwei Jahre als Assistentin für Staatsrecht an der Universität Linz tätig war, wechselte sie in den Magistrat der Stadt Wien und betreut den Österreich-Konvent für den Österreichischen Städtebund. 2004 folgt ihr Wechsel in die Finanzverwaltung der Stadt Wien, wo sie ab Dezember 2009 die jüngste Abteilungsleiterin der Magistratsabteilung 6 – Rechnungs- und Abgabenwesen war und sich intensiv mit EGovernment und Verwaltungsmodernisierung beschäftigte und die SAP-Einführung innerhalb der Stadt Wien finalisierte. Seit März 2014 ist sie Leiterin der Gruppe Prozessmanagement und IKT-Strategie in der Magistratsdirektion der Stadt Wien und in dieser Funktion auch CIO der Stadt Wien.  In dieser Funktion setzt sie sich besonders dafür ein, dass verstärkt Frauen in der IKT beschäftigt werden. Dafür wurden zwei Initiativen die Digitale Agenda Wien (www.digitaleagenda.wien) und Digital City Wien (www.digitalcity.wien) ins Leben gerufen und dabei ein besonderes Augenmerk auf Mädchen- und Frauenförderung gelegt.

______________________________________________________________________

Mag. Thomas M. Klein ist Co-Gründer und Geschäftsführer von Wonderwerk Consulting. Wonderwerk ist eine Kombination aus Organisationsberatung, Service Design Studio und Innovationslabor. Vor der Gründung von Wonderwerk war er als Partner in einer Unternehmensberatung mit dem Branchenfokus öffentliche Verwaltung und Sozialwesen tätig. Thomas Klein hat zahlreiche Verwaltungsreformprojekte in unterschiedlichen Ländern Europas begleitet. Er hat an der Wirtschaftsuniversität Wien Handelswissenschaften studiert und zahlreiche Zusatzausbildungen u.a. in den Bereichen systemische Organisationsberatung und Design Thinking absolviert.

______________________________________________________________________

Yvonne Pirkner hat 2016 die Projektleitung des Open Innovation Lab & Service Design Center der ÖBB übernommen und ist für das Talente-Management mitverantwortlich. Als Intrapreneur versteht Sie Service Design Thinking als Art Accelerator für die analoge und digitale Transformation sämtlicher Services der ÖBB. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht das schnelle und unkomplizierte Denken, entwerfen und experimentieren mit innovativen Ideen.

______________________________________________________________________

Mag. Ursula Rosenbichler ist Leiterin der Wirkungscontrollingstelle des Bundes und Abteilung für Verwaltungsinnovation im österreichischen Bundeskanzleramt. Durchforschte und durchforstete Themenfelder von Ursula Rosenbichler sind Veränderungsprozesse und deren Gestaltungsmöglichkeiten in der Verwaltung, sowie die Steuerung von Politikfeldern und Verwaltungseinheiten unter Berücksichtigung der damit verbundenen Anforderungen an die Führung. Aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit und Lehrtätigkeit sind Innovation & Change Management in der öffentlichen Verwaltung, wirkungsorientierte Verwaltungssteuerung, Qualitätsmanagement sowie Wissensmanagement und Partizipation als Querschnittsmaterien.

______________________________________________________________________

 

Christian Rupp war von 2003 bis 2006 der Exekutivsekretär des Bundes für E-Government und Co-Leiter der Stabstelle CIO des Bundes. Seit 2006 ist er Sprecher der Plattform Digitales Österreich, welche die IKT- und E-Government Strategie der Bundesregierung mit Bund-Ländern-Städten-Gemeinden koordiniert. Darüber hinaus ist er im Koordinationsteam der Bundesregierung für die Digitale Agenda/DigitalRoadmap und Austrian eSkills Ambassador bei der EU.

Vor seiner Ernennung durch den Ministerrat war in der Wirtschaftskammerorganisation u.a. Stv. Abteilungsleiter für Marketing und Kommunikation sowie eBusiness Beauftragter. Seit 2006 ist er auch Sonderbeauftragter für Digitalisierung der Wirtschaftskammer.

Er ist Vorsitzender des österreichischen Staatspreises für IT und Consulting (Constantinus Award) und Jurymitglied des Staatspreises Multimedia und eBusiness sowie beim Deutschen eGovernment Award und zahlreicher weiterer Awards.

Christian Rupp ist unter anderem im Verwaltungsrat der UN WSIS World Summit Awards, wissenschaftlichen Beirat der Research Studios Austria, Advisory Board New Media Technology der Modul Privatuniversität Wien, Universitätslektor an der Donau Universität Krems und der FH-Burgenland. International hat er zahlreiche Regierungen und Präsidenten im Bereich Digitalisierung und E-Government Strategie beraten und Technologiepartnerschaften mit Österreich aufgebaut (u.a.in Deutschland, Osteuropa, Balkanstaaten, Arabische Liga und Asien).